Klassenrat

Veröffentlicht: Freitag, 03. November 2017

Der Klassenrat

Der Klassenrat fördert das demokratische Miteinander und soziale Zusammenleben in den einzelnen Klassen. Außerdem stärkt es die Kommunikationsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler. Inhaltlich geht es dabei um die Gestaltung und Organisation des Lernens und Zusammenlebens in den Klassen und der Schule, um aktuelle Probleme und Konflikte und über gemeinsame Planungen und Aktivitäten innerhalb des Schulalltags.

Der Klassenrat sollte einmal wöchentlich, immer zu einem bestimmten Zeitpunkt stattfinden. An der Lindenrain-Schule haben einzelne Klassen schon eine eigens im Stundenplan ausgewiesene Stunde integriert.

Der Klassenrat findet zudem auch immer in einer gemeinschaftsfördernden Sitzform oder im Stuhlkreis statt.

Eine festgelegte Abfolge in der verschiedene Themengebiete angesprochen, diskutiert und entschieden werden, ist wichtig.

Positive Runde Klassenrat.jpg                            

 

In der ersten Runde sollen die Schülerinnen und Schüler Positives vom Schulalltag berichten. Lob und Anerkennung für Schüler oder Situationen sollen bewusst benannt werden.  Es fördert die Gemeinschaft und schafft ein positives Lernklima.

 

                                        

Rückblick Klassenrat.jpg

                             

Danach folgt ein Rückblick auf die letzte Woche, welche Lösungsansätze konnten bereits schon gut umgesetzt werden und an welchen muss nochmals gearbeitet werden. Die Reflektionsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler wird hierbei gefördert.

 

 

 

Anliegen Klassenrat.jpg

 Der dritte Punkt läuft zum einen vorbereitet und zum anderen spontan ab. Die Schülerinnen und Schüler können während einer Woche Anliegen und Probleme in den Klassenbriefkasten werfen. Diese werden vorgelesen und anschließend besprochen und diskutiert. Dabei sollten alle Beteiligte zu Wort kommen. Natürlich können auch noch spontan Themen angesprochen werden. Die Schülerinnen und Schüler lernen aktiv zuzuhören, frei vor anderen zu sprechen und fair miteinander zu diskutieren. Hierbei sind Gesprächsregeln von wichtiger Bedeutung. Außerdem lernen sie eine eigene Meinung zu bilden und sie zu vertreten. Es gehört natürlich auch dazu Verantwortung für sich und andere zu übernehmen und Perspektiven zu wechseln.

 

Lösungen Klassenrat.jpg 

Mit dem 4. Punkt schließt nun der Klassenrat. Häufig ist eine Aussprache schon ausreichend. Ansonsten müssen Lösungsstrategien entwickelt werden. Dabei müssen Mehrheitsmeinungen akzeptiert und Minderheiten beachtet werden. Sie erleben im Anschluss daran wie Diskussions- und Entscheidungsprozesse funktionieren. Schülerinnen und Schüler lernen innerhalb der Klasse selbst Demokratie zu gestalten.